0921 34 89 98 50 info@kanzlei-gerhards.de

Der Bundesgerichtshof hat mit unten aufgeführtem Urteil erneut die bisherige Rechtsprechung zur Erstattung der Sachverständigenkosten geändert. Die bisher einhellige Meinung, dass der Geschädigte grundsätzlich die Erstattung der erforderlichen Sachverständigenkosten auch dann verlangen kann, wenn diese die üblichen Kosten übersteigen, gilt nach diesem Urteil nur noch dann, wenn der Geschädigte die ihm in Rechnung gestellten Sachverständigenkosten auch komplett bezahlt hat. Im Falle einer Abtretung an den Sachverständigen ohne Zahlung, sollen danach nur noch die üblichen Sachverständigenkosten geschuldet sein. Falls Sie hierzu Fragen haben, beraten wir Sie gerne kostenfrei.

BGH Entscheidung zu Sachverständigenkosten