0921 34 89 98 50 info@kanzlei-gerhards.de

Ausweislich der beigefügten – von uns erstrittenen – Entscheidung des Amtsgerichts Bayreuth hat eine Anrechnung der Geschäftsgebühr auf die Verfahrensgebühr des nachfolgenden Verfahrens in Verkehrsunfallsachen jedenfalls dann nicht zu erfolgen, wenn auftragsgemäß zunächst außergerichtlich nur gegen die Versicherung und gerichtlich dann nur gegen den unmittelbaren Unfallgegner vorgegangen wurde.

Schriftverkehr nebst gerichtlicher Entscheidung