0921 34 89 98 50 info@kanzlei-gerhards.de

Durch den MDK darf grundsätzlich nur ein Sachverständiger des betroffenen Fachgebiets beauftragt werden – auch wenn die Realität häufig anders aussieht. Ggf. sollte bei der Krankenkasse Widerspruch gegen das fachfremde Erstgutachten eingelegt und unter Verweis auf § 62, Abs. 4 BMV-Ä ein fachgleiches MDK-Gutachten eingefordert werden.

Gern beraten wir Sie.